Ringreitervereinigung Uelvesbüll/Norderfriedrichskoog

Das Ringreiten ist ein traditioneller Pferdesport in Nordfriesland und lässt sich auf alte Ritterspiele zurückführen. Beim Ringreiten gilt es, im Galopp einen 18 mm großen Ring zu stechen. Dieser Ring wird von einem Magneten an einer zwischen zwei 4 m hohen Pfosten hängenden Schnur gehalten. Geschicklichkeit und auch etwas Glück gehören dazu, den ca. 12 mm großen Königsring zu stechen. RingreiterkönigIn wird, wer als erster drei dieser Ringe gestochen hat.

 

Die Ringreitervereinigung Uelvesbüll/Norderfriedrichskoog wurde 1980 gegründet und zählt heute ca. 60 aktive und passive Mitglieder. An jedem ersten Augustwochenende führen wir unser Dorfringreiten durch. Am Samstag starten die Erwachsenen (ab 16. Lbj.) und am Sonntag reiten die Kinder und Jugendlichen um Königswürden, Preise und Pokale. Für das leibliche Wohl wird an beiden Tagen gesorgt. Mitreiten kann jeder, der in Uelvesbüll und Norderfriedrichskoog wohnhaft ist bzw. war oder wenn der/die PartnerIn dort wohnt bzw. wenn verwandtschaftliche Verhältnisse bestehen.

 

Einmal jährlich findet mit den befreundeten Nachbargemeinden Simonsberg, Finkhaushallig und Südermarsch ein Pokalringreiten statt. Der Austragungsort ist der ausrichtende Verein und wechselt jährlich.

 

Unsere Anzugsordnung: Reitkappe, weiße Jacke, blau-gelbe Schärpe, dunkle Reithose, weißes Hemd, schwarze Krawatte und Reitstiefel.

 

Das Ringreiten der Erwachsenen beginnt um 9 Uhr mit dem Antreten auf dem Kirchspielplatz in Uelvesbüll. Das Reiten auf dem Festplatz beginnt um ca. 10 Uhr, das Königsreiten findet ab ca. 15 Uhr statt. Der Festball beginnt um 20 Uhr im Gemeindezentrum Uelvesbüll.

 

Das Kinderringreiten beginnt am Sonntag um 13 Uhr auf dem Festplatz in Uelvesbüll. Die Preisverteilung und das Grillen finden ab 19 Uhr ebenfalls auf dem Festplatz statt.



Ringreitervereinigung Uelvesbüll/Norderfriedrichskoog [-cartcount]